Am Samstag, 18. Mai 2013, fand bei herrlichem Frühlingswetter der Glarner Verbandsturntag in Glarus statt. Schon um 10 Uhr versammelte sich die Turnerschar des TV/DTV Niederurnen am Ochsenplatz in Niederurnen, um gemeinsam zum Wettkampf zu fahren.

Dieses Jahr war die Konkurrenz in allen Sparten einiges grösser, meldeten sich als Vorbereitung auf das Eidgenössische Turnfest im Juni noch weitere Vereine vor allem aus der Region March und Höfe an. Die Schaukelring-Turnerinnen und -Turner waren dann die ersten Niederurner, die ihr Programm turnen durften. Zweimal kurz hintereinander zeigten sie dem Publikum und den Kampfrichtern ihre Übung, was doch recht Kräfte raubend war. Ihre Arbeit und die brennenden Hände wurden dann mit einer Note von 7.98 belohnt.

Währenddessen bereiteten sich die ersten Turnerinnen für die Gymnastik-Übung vor – Clown-Hose anziehen und Gesichter weiss schminken. Dabei kam allerdings schon ein erstes Mal Nervosität auf, waren doch die Schmink-Utensilien zu Hause bei der Oberturnerin geblieben. Aber Zusammenarbeit war alles und so turnte die Oberturnerin gekonnt ihre Übung an den Schaukelringen, während eine Gymnastik-Turnerin den Schmink-Sachen nacheilte. So konnten schliesslich pünktlich alle Turnerinnen schön hergerichtet und als weisse Clowns verkleidet zu ihrer Übung antreten und bekamen dafür die Note 8.54. Direkt anschliessend stand die Barren-Übung des TVs an, wo sie an drei Barren eine Note von 7.93 erturnten.

Schon kurz darauf ging dann das Programm draussen in der herrlichen Sonne weiter, wo die Läuferinnen und Läufer unserer beiden Vereine über 80 Meter die Pendelstafette liefen. Obwohl sie leider auf der Nachbarbahn keinen direkten Gegner hatten, erliefen sie für den Verein und die anfeuernden Fans eine Note von 8.45. Nun ging es gleich auf dem unteren Fussballfeld weiter mit der Disziplin Schleuderball, wo sich heuer ein paar weitere Damen heranwagten. Den Rückenwind ideal ausgenutzt, schleuderten sie zusammen mit den Turnern die Bälle auf eine Note von 9.31. Nun mussten nach den Bällen die Kugeln nicht geschleudert, sondern gestossen werden – zurzeit aus quasi wettkampftechnischen Gründen eine reine Turner-Disziplin in Niederurnen. Mit der Note von 7.12 waren sie zwar nicht ganz zufrieden, aber Potential nach oben ist noch vorhanden.

Für den letzten Wettkampfteil durften sich nun die Damen vom Schulstufenbarren bereit machen. Als einer der letzten Vereine turnten sie in der Halle um 17.20 Uhr ihren letzten Wettkampfteil und bekamen dafür eine Note von 8.63.

Endlich durften nun alle zum verdienten Nachtessen in die Curling-Halle, wo zwar noch der eine oder andere «Bock» durchgesprochen, aber auch ein gemütlicher Abend eingeläutet wurde. Nun heisst es nochmals ran an die Geräte und feilen für das Eidgenössische Turnfest in Biel, wo man nochmals eine Steigerung erreichen will.

Noten

BA
SSB
GyBoH
KUG
PS
SB
SR
7.93
8.63
8.54
7.12
8.45
9.31
7.98