Zwei Wochen nach dem Turnfest in Büren a.A. zog es uns nochmals in die Region. Diesmal nach Frauenkappelen ans Mittelländische Turnfest.

Bereits am Freitag reisten die Einzelwettkämpfer des TV und DTV Niederurnen an. Mit im Gepäck die Coaches und die Fans und Helfer. Die sieben Wettkämpfer bestritten je nach Kategorie den drei- vier- oder sechsteiligen Wettkampf. Teils gewohnte Disziplinen aber auch weniger geübte Disziplinen mussten absolviert werden. Die Resultate lassen sich sehen. So muss auf keiner der Einzel-Ranglisten die zweite Seite aufgeschlagen werden um die Namen der Turnerinnen und Turner von Niederurnen zu finden. Der Turnverein steht in der Rangliste der Senioren mit Silvan Thoma auf Platz 7 und Markus Schwendeler auf Platz 15 von Total 31 Teilnehmern. Marco Dürst erreichte den sehr guten 21. Schlussrang von insgesamt 108 Teilnehmern.

Auch die Frauen konnten mit guten Leistungen brillieren. Die beiden Seniorinnen, Nicole Hofstetter 1. Rang und Mélanie Laurent 3. Rang schafften es aufs Podest. Die Turnerinnen, Laura Bernet und Nathalie Arnold belegten den Platz 19 und 21 mit gerade mal sechs Punkten Unterschied.

Am Samstag reisten die restlichen Turnerinnen und Turner an. Nach einem kurzen Abstecher nach Bern erreichten sie das Festgelände rechtzeitig. Kurz die Zelte aufgebaut und dann hiess es schon einlaufen für die ersten Disziplinen. Barren, Schulstufenbarren, Kugelstossen, diese drei Disziplinen bildeten den ersten Wettkampfteil. Bis auf die Barrennote konnte man sich überall nochmals steigern. Die Disziplinen Schleuderball und Pendelstafette bildeten den nächsten Wettkampfteil. Hier konnten sich die Schleuderer um einiges steigern. Die Läufer verfehlten die Note von vor zwei Wochen auch wieder nur knapp. Der letzte Wettkampfteil, Schaukelring, startete mit einem Patzer, verlief auch anschliessend nicht zufriedenstellend. Trotz allem war die Note nicht so schlecht wie befürchtet.

Die Gesamtleistung im 3-teiligen Vereinswettkampf darf sich sehen lassen. Das angestrebte Ziel, eine Note über 26 Punkte konnte mit 26.24 erreicht werden, was den 21. Schlussrang in der 3. Stärkeklasse ausmachte.

Zum Schluss stand der 1-teilige Wettkampf, die Gymnastik der Frauen auf dem Zeitplan. Vor vollen Zuschauerrängen durften die DTVler ihre Übung präsentieren und bekamen für die sehr gelungene Übung die Note 9.07 was den 4. Rang ausmachte.

Zufrieden mit den Leistungen konnte gemeinsam das Turnfest genossen werden. Die Organisation und das Gelände bietet dazu die beste Möglichkeit. Ein kleines, perfekt organisiertes Fest ist am Samstagabend aber auch am Sonntag mit den Siegerehrungen und Schlussvorführungen über die Bühne gegangen. Die Spezialeinlage der PC-7 Staffel war da noch das Pünktchen auf dem i.

An dieser Stelle bleibt nur noch der Dank. Danke allen Teilnehmern, Danke allen Leitern für die Geduld und die Motivation, Danke allen Kampf- und Wertungsrichtern, die für unsere Vereine im Einsatz gestanden haben.

Noten

BA
SSB
KUG
PS80
SB
SRTOTALGYB
8.85
8.94
8.40
9.13
9.28
8.2726.249.07